Zum Inhalt springen

Ingo Frank, M. A.

Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Kurzinfo
  • Publikationen
  • Lebenslauf
  • Projekte
  • Vorträge

Kurzinfo

Ingo Frank war von November 2015 bis Oktober 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Nachwuchsgruppe „Frozen and Unfrozen Conflicts“ und dort zuständig für den Aufbau der elektronischen Forschungsinfrastruktur und die Entwicklung von digitalen Analyse- und Visualisierungswerkzeugen. Daneben war er auch in die DFG-Projekte GeoPortOst und OstData (Projektantrag) am Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur eingebunden. Vor seiner erneuten Anstellung am IOS war Herr Frank zwei Monate Forschungsstipendiat am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften (Trier Center for Digital Humanities) der Universität Trier. Seit Januar 2019 ist er zurück am IOS und arbeitet als ‚Data Librarian‘ im Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur. Dort ist er seit März 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Bearbeitung und den Beitrag des IOS zum Verbundprojekt OstData zum Aufbau eines Forschungsdatendienstes für die interdisziplinäre Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung zuständig. Seit März 2019 ist Ingo Frank außerdem Mitglied im internationalen Konsortium Data for History, das sich um die Etablierung Ontologie-basierter Datenmodellierung in den (digitalen) Geschichtswissenschaften bemüht.

Forschungsinteressen und Schwerpunkte

  • Ontologie-basierte Informationssysteme (Semantic Web- und Linked Data-Technologien)
  • Angewandte Ontologie (auf philosophischer Ontologie fundierter Entwurf informatischer Ontologien
  • Wissensrepräsentation und Wissensorganisation 
  • Knowledge Mapping und Diagrammatic Reasoning für die Digital Humanities

Publikationen

Publikationen

Aufsätze in Zeitschriften

Frank, Ingo: Diagrammatische Denkwerkzeuge in den Digital Humanities – Ansatz zur zeichentheoretischen Grundlegung. In: Zeitschrift für Semiotik, 39, 1-2/2017, 2018, S. 51–81 (Themenheft „Semiotik als Theorie der Digitalen Geisteswissenschaften“). (Zeitschrift referiert)
Mehr zur Publikation

Beiträge zu Sammelwerken

Frank, Ingo: Vom Datenkatalog zum Wissensgraph – Forschungsdaten im konzeptuellen Modell von FRBR. In: (Hrsg.): Information between Data and Knowledge. Schriften zur Informationswissenschaft 74. Glückstadt: Werner Hülsbusch, 2021, S. 333–346. (Open Access)
Mehr zur Publikation
DOI: 10.5283/epub.44952

Artikel in Online-Publikationen

Frank, Ingo: Ontologie-basierte kognitive Karten: Von Coding Schemes zu Ontologien als Wissensorganisationssysteme für Digital Humanities. In: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/20535, 2018 (Proceedings of Wissensorganisation 2017: 15. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Wissensorganisation (ISKO) (WissOrg’17). German Chapter of the ISKO / Freie Universität Berlin). (Open Access)
Mehr zur Publikation
DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000028863

Frank, Ingo: Digitale Vernunft zwischen Text und Diagramm Digital: Mapmaking als Hilfsmittel zur Erklärung historischer Ereignisse. In: http://dhd2018.uni-koeln.de/wp-content/uploads/boa-DHd2018-web-ISBN.pdf, 2018 (Konferenzabstracts 5. Tagung des Verbands Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V. DHd 2018 Kritik der digitalen Vernunft Universität zu Köln 26. Februar bis 2. März 2018). (Open Access)
Mehr zur Publikation

Frank, Ingo: Visualisierungswerkzeuge zur Erklärung historischer Ereignisse: Geschichtstheoretische Anforderungsanalyse und zeichentheoretisches Rahmenwerk. In: https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/16998, 2018 (Workshop Proceedings "Im Spannungsfeld zwischen Tool-Building und Forschung auf Augenhöhe – Informatik und die Digital Humanities"). (Open Access)
Mehr zur Publikation
DOI: https://dx.doi.org/10.18420/infdh2018-18

Sonstige Publikationen

Frank, Ingo: Rewriting History: Towards Diagrammatic Hypertext for Digital Historiography. http://doi.acm.org/10.1145/3342220.3344932, 2019 (Proceedings of the 30th ACM Conference on Hypertext and Social Media (HT ’19). ACM, S. 289–290).
Mehr zur Publikation
DOI: 10.1145/3342220.3344932

Frank, Ingo: Diagramming the Complexities of Historical Processes: From Ontology-based Modeling to Diagrammatic Reasoning. https://dev.clariah.nl/files/dh2019/boa/0828.html, 2019 (Book of Abstracts Digital Humanities Conference 2019 (DH2019)). (Open Access)
Mehr zur Publikation

Frank, Ingo: Multi-Perspectival Representation of Historical Reality: Ontology-Based Modeling of Non-Common Conceptualizations. 2019 (Proceedings of the Joint Ontology Workshops 2019. First International Workshop on Ontologies for Digital Humanities and their Social Analysis). (Open Access)

Frank, Ingo: Interdisciplinary research organization: superimposing linked library data, linked research information and research data with interdisciplinary Knowledge Organization. https://www.ergon-verlag.de/en/bibliotheks--informationswissenschaft/advances-in-knowledge-organization/band-16.php, 2018 (Challenges and Opportunities for Knowledge Organization in the Digital Age. Proceedings of the Fifteenth International ISKO Conference 9-11 July 2018 Porto, Portugal. S. 948–950).
Mehr zur Publikation

Lebenslauf

Berufliche Laufbahn
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg, Arbeitsbereich: Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur, Projekt: DigiKAR (Leibniz-Kooperative Exzellenz), seit 07/2021
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg, Arbeitsbereich: Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur, Projekt: OstData (DFG-Projekt), seit 03/2019
  • Bibliotheksinformatiker, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg, Arbeitsbereich: Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur, Projekte: IOS-Portal, GeoPortOst (DFG-Projekt), 01/2019—06/2021 
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg, Arbeitsbereich: Nachwuchsgruppe „Frozen and Unfrozen Conflicts“, Projekte: Dynamics of Conflict and Cooperation, GeoPortOst (DFG-Projekt), 11/2015—10/2018 
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München, Arbeitsbereich: Digitalisierung, Projekt: Weiterentwicklung eines historisch-biographischen Informationssystems für die Deutsche Biographie (DFG-Projekt), 11/2014—10/2015
  • Laboringenieur (Werkvertrag), OTH Regensburg, Arbeitsbereich: Labor für Datenbanken und Künstliche Intelligenz (Prof. Jürgen Sauer), Projekt: Intelligenter Roboter mit Neuronalen Netzen und Fuzzy-Control-Systemen (VHB-Projekt), 02/2004—09/2004 
  • Freiberufliche Tätigkeit, Bureau für Automatische Informationsverarbeitung, Regensburg, Arbeitsbereich: Dokumenten-, Informations- und Wissensmanagement, Spezialisierung: Web-Entwicklung, Informationsarchitektur, Wissensorganisation, 02/2004—10/2014 
  • Software-Entwickler, Sparrow Analytics GmbH, Regensburg, Arbeitsbereich: Internet/Intranet, Spezialisierung: Web-Entwicklung, Document Engineering, Electronic Publishing, 07/2001—02/2004 
Studium und Abschlüsse
  • Magister Artium in den Fächern Philosophie und Informationswissenschaft, Universität Regensburg, Magisterarbeit im Bereich Wissenschaftstheorie am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie (Prof. Hans Rott), 07/2014
  • Diplom (FH) im Fach Informatik, OTH Regensburg, Diplomarbeit im Bereich Künstliche Intelligenz am Labor für Datenbanken und Künstliche Intelligenz (Prof. Jürgen Sauer), 09/2003
Fellowships und Auszeichnungen
  • Forschungsstipendiat, Universität Trier, Arbeitsbereich: Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften (Trier Center for Digital Humanities), Projekt: Ontologie-basierte Modellierung von Wissensgraphen als Grundlage für Analyse- und Visualisierungswerkzeuge zur Kontextualisierung historischer Ereignisse, 11/2018—12/2018
Mitgliedschaften und akademische Selbstverwaltung ("Services to the Profession")
  • Data for History Consortium
  • Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd)
  • Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e.V. (DGI)
  • Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Projekte

Vorträge

2022
  • FAIRe Forschungsdaten: Aufbereitung von Daten mit Hilfe von RDF-Datenmodellen. Workshopreihe „Digitales Praxislabor Geschichtswissenschaft“ der AG Digitale Geschichtswissenschaft im VHD (Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands) (Workshop zusammen mit Arnošt Štanzel (BSB), Anna-Lena Körfer (HI) und Sandra König (GWZO): Theoretische Einführung und praktische Anwendung von RDF Data Cube Vocabulary und SKOS zur Aufbereitung und Modellierung historischer Zensusdaten, Geodaten und zugehöriger Kodierlisten). AG Digitale Geschichtswissenschaft im VHD (Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands), Online-Veranstaltung, 24.05.2022.
    Mehr zum Vortrag
  • Ontologie als Modellierungs- und Analyse-Werkzeug in der Digitalen Kartenwerkstatt Altes Reich (Projekt DigiKAR). Digital Humanities-Kolloquium des Digital Humanities Lab Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Online-Veranstaltung, 24.01.2022.
  • Ontologie-basierte Datenmodellierung und Wissensrepräsentation in der Digitalen Kartenwerkstatt Altes Reich (DigiKAR): Von der Flickenteppichkarte zum Netzwerkdiagramm. Oberseminar Digital Humanities Lehrstuhl Universität Passau, Online-Veranstaltung, 18.01.2022.
2021
  • Formale Modellierung und diagrammatisches Denken als Paradigmenwechsel in den (Digitalen) Geisteswissenschaften?. 16. Internationaler Kongress 2021 der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) (Online-Veranstaltung). TU Chemnitz, Chemnitz, 29.09.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Interdisciplinary Knowledge Organization for Research Data. 2nd International Conference of the European Association for Digital Humanities (EADH2021): Interdisciplinary Perspectives on Data (Online-Veranstaltung). Sibirische Föderale Universität, Krasnojarsk, Russland, 24.09.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Historische Ortsdaten modellieren und visualisieren – experimentelle Zugänge zu Raumkonzepten und Mobilität. Workshop vDHd 2021 Experimente (Online-Veranstaltung, zusammen mit Monika Barget (IEG Mainz), Jana Moser (IfL Leipzig), Florian Stabel (JGU Mainz)). Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd), 16.09.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Aufbereitung und Publikation bibliographischer Forschungsdaten: Omeka S als Werkzeug zur (Meta-)Datenkuration und Wikidata als Plattform zur Forschungsdatendistribution und -publikation. Konferenz FORGE 2021 – Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften (Online-Veranstaltung, zusammen mit Alber Weber (IOS Regensburg)). Universität zu Köln, Köln, 10.09.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Inter- und transdisziplinäres Forschungsdatenmanagement in der Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung. Konferenz FORGE 2021 – Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften (Online-Veranstaltung, zusammen mit Arnost Stanzel (BSB München)). Universität zu Köln, Köln, 09.09.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • From Legacy Data to Intertwingled Historical Census and Survey Data: A Case Study in Linked Research Data Modelling between Knowledge Organization and Knowledge Representation. Data for History 2021: Modelling Time, Places, Agents (Online-Veranstaltung). HU Berlin, Berlin, 16.06.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Ontology-based Modeling of Time, Places, Agents in the Project DigiKAR (Digitale Kartenwerkstatt Altes Reich / Digital Map Lab Holy Roman Empire). Data for History 2021: Modelling Time, Places, Agents (Online-Veranstaltung, Posterpräsentation zusammen mit Monika Barget (IEG Mainz)). HU Berlin, Berlin, 02.06.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Forschungsdaten sammeln, beschreiben, organisieren, publizieren, zitieren, nachnutzen: Einführung in das institutionelle Forschungsdatenrepositorium LaMBDa. 6. Library Online Coffee Lecture (Online-Veranstaltung). IOS Regensburg, Regensburg, 16.03.2021.
    Mehr zum Vortrag
  • Vom Datenkatalog zum Wissensgraph – Forschungsdaten im konzeptuellen Modell von FRBR. 16th International Symposium of Information Science (Online-Veranstaltung). Universität Regensburg, Regensburg, 09.03.2021.
    Mehr zum Vortrag
2020
  • Forschungsdatenmanagement-Workflows zur Planung und Dokumentation der Erhebung und Bearbeitung von Forschungsdaten im Forschungsprozess. 9. Workshop des Arbeitskreis Forschungsdaten der Leibniz-Gemeinschaft (Online-Veranstaltung). Leibniz-Gemeinschaft, Berlin, 28.10.2020.
    Mehr zum Vortrag
  • FRBRization of Knowledge Graphs about Research Data: An Exercise in Conceptual Modeling of Interlinked Data about Research Data. QPTDat Workshop Plasma Medicine (Online-Veranstaltung (Lightning Talk)). Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP), Greifswald, 28.10.2020.
    Mehr zum Vortrag
  • Mapping Historical Travelogues using Geographic Coverage Metadata and Structural Topic Modeling. Internationale Konferenz “Mapping Space, Mapping Time, Mapping Texts” (Online-Veranstaltung (Posterpräsentation)). British Library, London, 29.09.2020.
    Mehr zum Vortrag
2019
  • HGIS Altes Reich: Repräsentation und Kartographie des Alten Reiches mit Semantic Web- und Linked Data-Technologie. Workshop GIS Altes Reich (Technische Herausforderungen der HGIS und ihre Lösung). Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz, 05.11.2019.
  • Mapping Post-Soviet Conflict Histories. Diagrammatic Representation for Historical Understanding and Knowledge Transfer. Why (Not)? Thinking Eastern Europe Digitally: Network Analysis, Data Modeling, Visualization, and Sharing in Historical Research (Herder Institute Research Academy Conference 2019) Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg, 30.09.2019.
    Mehr zum Vortrag
  • Multi-Perspectival Representation of Historical Reality: Ontology-Based Modeling of Non-Common Conceptualizations. First International Workshop on Ontologies for Digital Humanities and their Social Analysis (WODHSA) (Joint Ontology Workshops (JOWO) der International Association for Ontology and its Applications (IAOA)). Medizinische Universität Graz, Graz, 23.09.2019.
    Mehr zum Vortrag
  • FDM-Workflows für Datenmanagementpläne planen mit BPMN. Workshop„Forschungsdatenmanagement praktikabel gestalten“ Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg, 20.08.2019.
    Mehr zum Vortrag
  • Diagramming the Complexities of Historical Processes: From Ontology-based Modeling to Diagrammatic Reasoning. Digital Humanities Conference 2019 (DH2019) Universität Utrecht, Utrecht, 12.07.2019.
    Mehr zum Vortrag
2018
  • Visualisierungswerkzeuge zur Erklärung historischer Ereignisse: geschichtstheoretische nforderungsanalyse und zeichentheoretisches Rahmenwerk. Workshop Im Spannungsfeld zwischen Tool-Building und Forschung auf Augenhöhe – Informatik und die Digital Humanities Gesellschaft für Informatik, Fachgruppe Informatik und Digital Humanities, Berlin, 25.09.2018.
    Mehr zum Vortrag
  • VIVO als Plattform für Wissensmanagement und Community Building im Bereich der Konfliktforschung: Wissensorganisation für Theorie und Praxis. 3. VIVO-Workshop 2018 Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover, 18.09.2018.
    Mehr zum Vortrag
  • Normdatensätze und Ontologien als Findemittel für Forschungsdaten: Fluch oder Segen für die Praxis?. Workshop Publikationskulturen im Wandel IV: Herausforderung Forschungsdaten Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropa-Forschung und Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg, 01.02.2018.
    Mehr zum Vortrag
2017
  • Digitale Traditionen, Herausforderungen und Chancen in der osteuropäischen Geschichte. Ringvorlesung "Digital Humanities" (zusammen mit: Hans Bauer, Ulf Brunnbauer, Tillmann Tegeler). Universität Regensburg, Regensburg, 06.12.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Coding Schemes als Wissensorganisationssysteme für Digital Humanities: Mit Political Event Coding über Dynamic Network Analysis zu Ontologie-basierten Dynamic Cognitive Maps. 15. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Wissensorganisation (ISKO) (WissOrg'17): Knowledge Organization for Digital Humanities FU Berlin, Berlin, 01.12.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Digital Humanities und Semiotik: Wie man die Unterstützung und Erweiterung geisteswissenschaftlichen Denkens durch Computerprogramme semiotisch erklären kann. 15. Internationaler Kongress 2017 der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) (Vortrag im Panel Chancen und Grenzen Digitaler Geisteswissenschaften der neuen Sektion Digital Humanities). Universität Passau, Passau, 13.09.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Phenomenology as Mechanistic Explanation of Consciousness – Ontological and Methodological Investigations towards an Explanatory Framework for Interdisciplinary Cognitive Sciences. Conference: Issues in Contemporary Phenomenology Polish Academy of Sciences, Warsaw, 25.03.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Interdisciplinary Knowledge Organization as Intersection between Information Science and Digital Humanities. International Symposium of Information Science (ISI) 2017, Satellite Workshop on the Relationship of Information Science and the Digital Humanities HU Berlin, Berlin, 15.03.2017.
    Mehr zum Vortrag

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet neben technisch notwendigen Cookies auch solche, deren Zweck die Analyse von Websitezugriffen oder die Personalisierung Ihrer Nutzererfahrung ist. Ihre Einwilligung in die Verwendung können Sie jederzeit hier widerrufen. Mehr Informationen zu den im Einzelnen genutzten Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung