Zum Inhalt springen

Leibniz-WissenschaftsCampus „Europa und Amerika in der modernen Welt“

Leibniz-WissenschaftsCampus „Europa und Amerika in der modernen Welt“

Der Leibniz-WissenschaftsCampus „Europa und Amerika in der modernen Welt. Transformationen und Friktionen der Globalisierung in Vergangenheit und Gegenwart“ ist eine gemeinschaftliche Einrichtung des IOS und der Universität Regensburg. Er besteht seit September 2019 und wird von der Leibniz-Gemeinschaft in der ersten Phase bis August 2025 gefördert.

Der Campus bildet eine Plattform für interdisziplinären Austausch im Bereich der Area Studies. In Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSESUR) bietet er ein exzellentes Doktorand*innen-Programm an. Zudem verfügt der Campus über ein umfangreiches Gastwissenschaftler*innen-Programm. Eine Besonderheit ist außerdem sein breites internationales Netzwerk, das Partnereinrichtungen in Nord- und Südamerika, Ost- und Westeuropa umfasst. Dem interdisziplinären Ansatz moderner Area Studies folgend, bringt der Leibniz-WissenschaftCampus Forschende unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen – unter anderem aus den Geschichts-, Kultur-, Literatur-, Sprach-, Wirtschafts-, Politik- und Sozialwissenschaften. Der Campus soll damit dazu beitragen, Regensburg als einen führenden Standort der transregionalen Regionalwissenschaften zu etablieren. Darüber hinaus stärkt der Campus auch die Zusammenarbeit mit anderen Leibniz-Instituten.

Am Campus werden die Regionen Europa sowie Nord- und Südamerika in ihren komplexen Verflechtungen erforscht. Das Verhältnis zwischen ihnen ist konstitutiv für die Prozesse der Globalisierung, ihre Widersprüche und Bruchlinien seit dem späten 18. Jahrhundert. Das Forschungsprogramm fokussiert daher auf zentrale Felder von Globalisierung, aber auch auf Widerstand gegen diese: beispielsweise auf Migration und kulturelle Identitäten. Damit will der Campus einen Beitrag leisten zum besseren Verständnis der Geschichte von Globalität und zugleich von aktuellen Entwicklungen im transatlantischen Beziehungsgeflecht. Diese vielfältigen Perspektiven auf Globalisierungsprozesse liegen auch dem Konzept des Blog-Journals Frictions zugrunde. Das Hybrid aus Diskussionsforum und Journal mit Peer-Review-Verfahren wird als Open-Access-Publikation veröffentlicht.

Leibniz-WissenschaftsCampi ermöglichen Leibniz-Einrichtungen und Hochschulen eine thematisch fokussierte Zusammenarbeit im Sinne einer regionalen Partnerschaft. Ziel ist es, nationale und internationale Netzwerke zu schaffen, um den jeweiligen Forschungsbereich weiterzuentwickeln und das wissenschaftliche Umfeld zu stärken. Der Regensburger Campus ist der erste in Bayern.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung