Zum Inhalt springen

Dr. Sabine Rutar

Arbeitsbereich Geschichte
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Kurzinfo
  • Publikationen
  • Lebenslauf
  • Projekte
  • Vorträge

Kurzinfo

Sabine Rutar studierte Geschichte, Anglistik und Romanistik in Münster und Rom (Magistra Artium in Neuerer Geschichte 1996) sowie Pädagogik am Carthage College in Kenosha, Wisconsin (Masters Degree in Education 1992). Anschließend promovierte sie am European University Institute in Florenz (2001). Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig (2001/02) und am Institut für soziale Bewegungen in Bochum (DFG, 2003-07) tätig. 2004/05 lehrte sie Südosteuropäische Geschichte an der Universität Basel. 2007/08 war sie Feodor-Lynen-Stipendiatin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung an der Universität Primorska in Koper, Slowenien. Seit Februar 2008 ist sie verantwortliche Redakteurin und seit 2014 Herausgeberin von Comparative Southeast European Studies (früher: Südosteuropa. Journal for Politics and Society). Sie nahm Gastprofessuren und Gastwissenschaftleraufenthalte wahr an den Universitäten Primorska in Koper und Ljubljana (beide 2011), am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam (2012 und 2013), am Imre Kértesz Kolleg in Jena (2012/13), am Internationalen Geisteswissenschaftlichen Kolleg „Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive“ (re:work) an der Humboldt-Universität Berlin (2014), am Berliner Kolleg Kalter Krieg (2016/2017), sowie an der EHESS Paris

Publikationen

Publikationen

Sammelbände und Themenhefte

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2020 (paperback edition (1st edition: 2018)).
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-1913. New York, Oxford: Berghahn, 2018.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Balkan Wars from Contemporary Perception to Historic Memory. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2017.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine (Hrsg.): The Second World War in Historiography and Public Debate Themenheft der Zeitschrift Südostoeuropa. Journal of Politics and Society 65/2.: De Gruyter, 2017.
Mehr zur Publikation

Aufsätze in Zeitschriften

Rutar, Sabine: Symbolic Geographies, Borderlands, and the Global Condition of Scholars, Contribution to Guido Franzinetti / John Breuilly / Béatrice von Hirschhausen / Sabine Rutar / Diana Mish-kova, Reflecting on Diana Mishkova’s ‘Beyond Balkanism. The Scholarly Politi. In: Südosteuropa. Journal of Politics and Society, 68, 3, 2020, S. 460-467. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert, Open Access)
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Рад и преживљавање у Србији: борски рудник бакра у Другом светском рату / Rad i preživljanvanje u Srbiju: Borski rudnik bakra u Drugom svetskom ratu [Arbeit und Überleben in Serbien. Das Kupferbergwerk Bor im Zweiten Weltkrieg]. In: Specijalno izdanje časopisa Beležnica, br. 3, 2017.

Rutar, Sabine: The Second World War in Southeastern Europe. Historiographies and Debates. In: Südosteuropa. Journal of Politics and Society 65/2, 65, 2, 2017, S. 195-220. (Zeitschrift referiert)
Mehr zur Publikation

Beiträge zu Sammelwerken

Rutar, Sabine: Massengewalt östlich von Triest. Vom Grenzlandfaschismus zum Kalten Krieg (1920er bis 1950er Jahre). In: Arens, Meinolf/Bitunjac, Martina (Hrsg.): Massengewalt in Südosteuropa. Vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Berlin: Berlin: Duncker & Humblot, 2021, S. 119-135 (Reihe: Gewaltpolitik und Menschenrechte, 3).

Rutar, Sabine: The Future Enemy’s Soldiers-to-Be. Fear of War in Trieste, Austria-Hungary. In: Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2020, S. 285-311 (paperback edition (1st edition: 2018)).

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin: The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912/13. An Introduction. In: Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2020, S. 3-17 (paperback edition (1st edition: 2018)).

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin: Bringing the Balkan Wars into Historiographic Debates. In: Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2020, S. 416-424 (paperback edition (1st edition: 2018)).

Rutar, Sabine: Afterword. In: Ognjenović, Gorana/Jozelić, Jasna (Hrsg.): Nationhood and Politicization of History in School Textbooks. Identity, the Curriculum and Educational Media. Cham: Palgrave Macmillan, 2020, S. 279-285.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Labor Protest in the Italian-Yugoslav Border Region During the Cold War. Action, Control, Legitimacy, Self-Management. In: Siefert, Marsha (Hrsg.): Labour in State Socialist Europe, 1945-1989. Contributions to a History of Work. Budapest: CEU Press, 2020, S. 373-394..
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine/Galijaš, Armina/Mišković, Nataša: Jugoslawien als Erinnerung. Drei Regisseure und ihre Sicht der Geschichte nach Staatszerfall und Krieg. In: Gruber u. a., Siegfried (Hrsg.): From the Highlands to Hollywood. Multidisciplinary Perspectives on Southeastern Europe. Festschrift for Karl Kaser and SEEHA. Wien, Zürich: LIT, 2020, S. 111-142.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: (Re-)Scaling the Second World War. Regimes of Historicity and the Legacies of the Cold War in Europe. In: Bougarel, Xavier/Grandits, Hannes/Vulesica, Marija (Hrsg.): Local Dimensions of the Second World War in Southeastern Europe. London, New York: Routledge, 2019, S. 263-281.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Fizički rad i opstanak. Obezbeđivanje rudara u Jugoslaviji [Schwerarbeit und Überleben. Die Versorgung der Bergarbeiter in Jugoslawien]. In: Schmid, Sanela/Pisarri, Milovan (Hrsg.): Prinudni rad u Srbiji. Proizvođači, korisnici i posledice prinudnog rada 1941-1944 [Zwangsarbeit in Serbien. Verantwortliche, Nutznießer und Folgen der Zwangsarbeit 1941-1944]. Belgrad: Centre for Holocaust Research and Education, 2018, S. 62-79.

Rutar, Sabine: Schwerarbeit und Überleben. Die Versorgung der Bergarbeiter in Jugoslawien. In: Schmid, Sanela/Pisarri, Milovan (Hrsg.): Zwangsarbeit in Serbien. Verantwortliche, Nutznießer und Folgen der Zwangsarbeit 1941-1944. Belgrad: Centre for Holocaust Research and Education, 2018, S. 70-89.

Rutar, Sabine: Physical Labour and Survival. Supplying Miners in Yugoslavia. In: Schmid, Sanela/Pisarri, Milovan (Hrsg.): Forced Labour in Serbia. Producers, Consumers and Consequences of Forced Labour 1941-1944. Belgrad: Centre for Holocaust Research and Education, 2018, S. 62-80. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine: Bringing the Balkan Wars into Historiographic Debates. In: Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912–13. New York, Oxford: Berghahn, 2018, S. 416–424.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: The Future Enemy’s Soldiers-to-Be. Fear of War in Trieste, Austria-Hungary. In: Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2018, S. 285-311.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin: The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912/13. An Introduction. In: Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Wars of Yesterday. The Balkan Wars and the Emergence of Modern Military Conflict, 1912-13. New York, Oxford: Berghahn, 2018, S. 3-17.
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Betriebliche Selbstverwaltung zwischen den Blöcken - und danach? Das jugoslawische Modell in Rückschau und Perspektive. In: Karge, Heike/Brunnbauer, Ulf/Weber, Claudia (Hrsg.): Erfahrungs- und Handlungsräume. Gesellschaftlicher Wandel in Südosteuropa seit dem 19. Jahrhundert zwischen dem Lokalen und Globalen. München: De Gruyter, 2017, S. S. 118-135.

Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin: The Balkan Wars from Perception to Remembrance. Introduction. In: Rutar, Sabine/Boeckh, Katrin (Hrsg.): The Balkan Wars from Contemporary Perception to Historic Memory. Basingstoke: Palgrave, 2017, S. 1-9.
Mehr zur Publikation

Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine: The Balkan Wars from Perception to Remembrance. In: Boeckh, Katrin/Rutar, Sabine (Hrsg.): The Balkan Wars from Contemporary Perception to Historic Memory. Basingstoke: Palgrave, 2016, S. 1-9.

Diskussionspapiere

Rutar, Sabine: Lokale Dimensionen des Arbeitseinsatzes. Bergbau in den CdZ-Gebieten Untersteiermark, Kärnten und Krain (Slowenien). In: Working Papers of the Independent Commission of Historians Investigating the History of the Reich Ministry of Labour (Reichsarbeitsministerium) in the National Socialist Period, eds. Elizabeth Harvey and Kim Christian Priemel, 8, Berlin 2017.
Mehr zur Publikation

Artikel in Online-Publikationen

Rutar, Sabine: [Rezension von] Wörsdörfer, Rolf: Vom ‚Westfälischen Slowenen‘ zum ‚Gastarbeiter‘. Slowenische Deutschland-Migrationen im 19. und 20. Jahrhundert. In: H-Soz-Kult, 2018. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Verschwörungen und die Fabrikation von Wahrheit: „Houston, wir haben ein Problem!“. In: Blog „Erinnerungskulturen. Erinnerung und Geschichtspolitik im östlichen und südöstlichen Europa“, 2017.
Mehr zur Publikation

Sonstige Publikationen

Rutar, Sabine: Book Review: Case, Holly: The Age of Questions. Or, A First Attempt at an Aggregate History of the Eastern, Social, Woman, American, Jewish, Polish, Bullion, Tuberculosis, and Many Other Questions Over the Nineteenth Century, and Beyond. Princeton 2018,. Connections. A Journal for Historians and Area Specialists, 2020. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: [Rezension zu:] Tönsmeyer, Tatjana; Haslinger, Peter; Laba, Agnes (Hrsg.): Coping with Hunger and Shortage under German Occupation in World War II., London 2018. H-Soz-u-Kult, 2019. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine: Rezension von: Johanna Wolf, Assurances of Friendship. Transnationale Wege von Metallgewerkschaftern in der Schiffbauindustrie, 1950–1980, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2018. Archiv für Sozialgeschichte (online) 59, 2019, 2019. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Rutar, Sabine/Behnen, Boris/Lutz, Thomas: Tagungsbericht: The Second World War in Southeastern Europe, 04.10.2017 – 06.10.2017 Berlin. H-Soz-Kult, 2018. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Lebenslauf

Berufliche Laufbahn
  • Stipendiatin, Berliner Kolleg Kalter Krieg, 10/2016—09/2017
  • Fellow, re:work, Humboldt-Universität Berlin, IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, 10—12/2014
  • Visiting Fellow, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, 10—11/2013
  • Gastprofessur, Lehrstuhl für Geschichte des 19. Jahrhunderts und Theorie der Geschichte, Universität Ljubljana, Slowenien (Vertretung von Prof. Dr. Marta Verginella), 11/2011
  • Post-Doc Fellow, im WGL-Verbundprojekt “Physical Violence and State Legitimacy in Late Socialism" koordiniert vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Projekt "Labor Relations, Social Protest and Violence in the Shipyard Workers' and Dockers' Milieus on Both Sides of the Italo-Yugoslav Border During the Cold War", 04/2011—04/2015
  • Gastprofessur (Erasmus), Fakultät für Humanistische Studien, Universität Koper, Slowenien, 01/2011
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg (Neugründung 01/2012, vormals: Südost-Institut)
  • Verantwortliche Redakteurin der Vierteljahresschrift Südosteuropa. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, seit 2009
  • Verantwortlich für Konzeption und Organisation der Veranstaltungen im Slowenischen Lesesaal, seit 02/2008
  • Feodor-Lynen-Stipendiatin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Historisches Institut im Wissenschaftszentrum der Universität Koper, Slowenien, 06/2007—01/2008
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für soziale Bewegungen an der Ruhr-Universität Bochum, DFG-Projekt (eigene Stelle) „Arbeit und Überleben: Jugoslawische Bergbaugesellschaften unter NS-Besatzung (1941-1944/45)“, 01/2003—05/2007
  • Lehrbeauftragte für Südosteuropäische Geschichte, Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte, Universität Basel, 04/2004—03/2005 (Elternzeit)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig, Koordinatorin des Projekts „Evaluation and Development of Serbian and Albanian History Textbooks Currently In Use in Kosovo“, gemeinsam mit Augusta Dimou (im Auftrag der „United Nations Interim Administration Mission in Kosovo“/UNMIK) (Abschlusstagung im Mai 2005), 05—12/2004 (Elternzeit)
  • Assistentin (50%) am Lehrstuhl für Neueste Geschichte, Universität Bern, 10—11/2003 (Elternzeit)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig, Koordinatorin des Projekts „Schulbuchforschung, Schulbuchentwicklung und Schulbuchvergleich in Südosteuropa (im Rahmen des Stabilitätspaktes für Südosteuropa). 09/2001—12/2002
  • Forschungsstipendiatin, Europäisches Hochschulinstitut Florenz, Italien, Abteilung Geschichte und Kulturgeschichte, Dissertation: Kulturelle Praxis im multinationalen sozialdemokratischen Milieu in Triest vor dem Ersten Weltkrieg, 09/1997—07/2001
  • Stipendiatin (Förderung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte), Deutsches Historisches Institut Rom, Italien, 03—05/2000
  • Studentische / Wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sonderforschungsbereich 231, Projekt A: „Der Verschrift­lichungsprozess und seine Träger in Oberitalien (11.-13. Jahrhundert)", 04/1993—08/1997
  • Target Language Expert (Dozentin) für Deutsch, Carthage College, Kenosha, Wisconsin (USA), 08/1991—05/1992
Studium und Abschlüsse
  • Studium der Neueren Geschichte, Anglistik und Romanistik, Magistra Artium, 10/1992—04/1996
  • Carthage College, Kenosha, Wisconsin (USA), Auslandsstudium der Pädagogik, Schwerpunkt Geschichtsdidaktik, Masters Degree in Education (Didactics of History), 08/1991—05/1992
  • Università di Roma „La Sapienza“, Rom, Italien, Auslandsstudium der Journalistik, Geschichte, Amerikanistik, Romanistik (Gasthörerstatus), 11/1990—06/1991
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 10/1987—06/1990
Funktionen
  • Mitglied des Herausgebergremiums, "Narodna Umjetnost: Croatian Journal of Ethnology and Folklore Research" (Zagreb)
  • "Jadranski Panoptikum" (früher: "Časopis za povijest zapadne Hrvatske / Western Croatian History Journal") (Rijeka)
  • externe Fachgutachterin, Staatliche Forschungsagentur der Republik Slowenien (Javna agencija za raziskovalno dejavnost Republike Slovenije)
  • Fachgutachterin, "Memoria e Ricerca", "National Identities"

Projekte

Projekte

Aktuelle Forschungsprojekte
  • Resilient Infrastructures? Exploring Continuities throughout the Yugoslav 20th Century, Bilateral project, with Danijel Kežić and Edvin Pezo (both IOS), and the Institute for Contemporary History, Belgrade, Serbia, Funding: DAAD-Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs 

 

Authored Book

  • At Work under Hitler and Tito. Mining and Maritime Industries in Yugoslavia, 1941 – 1971 

 

Edited Book

  • No Neighbours’ Land in Postwar Europe. Vanishing “Others” ed. with Anna Wylegała and Małgorzata Łukianow, Basingstoke: Palgrave, in peer review 

 

Research Articles 

  • The Engineering of Political Equidistance and Its Consequences. The Vietnam War and Popular Protests in Yugoslavia, in: Alexander Sedlmaier (Hg.), Protests in the Vietnam War Era, Basingstoke: Palgrave, with Radina Vučetić (forthcoming). 
  • Resistance and Regulation on the Self-Managed Shop Floor in Yugoslavia, in: Nicole Mayer-Ahuja / Marcel van der Linden (eds), Power at Work. Control and Resistance in Heteronomous Labour Relations, London: Bloomsbury (in peer review). 
  • Property as Metaphor. Home and Belonging in Goran Vojnović’s Film “Piran Pirano” (Slovenia 2010), in: Anna Wylegała / Sabine Rutar / Małgorzata Łukianow (eds.), No Neighbours’ Land in Postwar Europe. Vanishing “Others”, Basingstoke: Palgrave, in peer review
Abgeschlossene Projekte
  • Italian and German Perspectives onto Southeastern Europe during the Second World War, Conference,  Villa Vigoni, German-Italian Centre for the European Dialogue, Programme “German-Italian Cooperation in the Humanities and Social Sciences”, with Paolo Fonzi (Vercelli), Hannes Grandits (Berlin) and Nicola Labanca (Siena), Funding: German Research Association (DFG), 2018
  • New Approaches to the Second World War in Southeastern Europe, German-French network project, with Xavier Bougarel (Centre Marc Bloch Berlin / EHESS Paris), Hannes Grandits (Humboldt University Berlin), and Nathalie Clayer (EHESS Paris), Funding: Centre interdisciplinaire d’études et des recherches sur l’Allemagne (CIERA); Humboldt-University; IOS, 2014—2016
  • The Balkan Wars 1912/1913. Experience, Perception, Remembrance, Conference at Yildiz Technical University, Istanbul, with Katrin Boeckh, Funding: Volkswagen-Foundation, 2012
  • Post-Doc-Fellow / Leader of Research Cluster „Public Violence“ in the SAW-Project of the Leibniz-Centre of Contemporary History, Potsdam, Physical Violence and State Legitimacy in Late Socialism – An International Research Network (organized the project’s first annual conference at the IOS), Funding: Leibniz-Gemeinschaft, 2011—2014
  • Comparing War Veterans and Victims in the 20th Century: Identities and Mnemonic Landscapes 
  • Bilateral project with the University of Rijeka, Croatia , Funding: DAAD-Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs, 2011—2012 

Vorträge

2021
  • Social Memory about World War II in Yugoslavia. Konferenz "Jasenovac -- Past and Present" (Panel "Collective Memory about Persecution in the NDH") Hugo Valentin Centre, Mémorial de la Shoah, Topographie des Terrors, Departement für Geschichte an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Zagreb, Departement für Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Belgrad, Gedenkstätte Jasenovac, online, 16.12.2021.
  • Die Zukunft des deutschen Gedenkens an die Verbrechen im besetzten Europa (Polen, Russland/Ukraine, Jugoslawien). Podiumsdiskussion zum Thema Touro College Berlin, Stowarzyszenie Patria Nostra, Berlin, 30.11.2021.
  • Physical Labour and Survival. Supplying Miners in Yugoslavia. Tagung "Food Policies in Southeastern Europe during the Second World War" (Ich war Co-Organisatorin der Tagung.). Humboldt-Universität, CETOBaC, University of Eastern Piedmont, IOS, Berlin, 29.10.2021.
  • Food Policies in Southeastern Europe during the Second World War (Round Table). Tagung "Food Policies in Southeastern Europe during the Second World War" (Ich war Co-Organisatorin der Tagung.). Humboldt-Universität, CETOBAC, University of Eastern Piedmont, IOS, Berlin, 28.10.2021.
  • Southeast European Studies between debates and trends (comment). X. Dr. Fritz-Exner-Kolloquium zur Südosteuropaforschung: Südosteuropa ist tot? Lang lebe Südosteuropa! Positionierungen in einem interdisziplinären Forschungsfeld Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 14.10.2021.
  • Borderlands italiani dopo la Seconda guerra mondiale: incertezza, politica internazionale, violenze. Una prospettiva comparata (commentario). Cantieri di Storia 2021 (Jahrestagung) Società italiana per lo studio della storia contemporanea (Sissco), online, 17.09.2021.
  • The Transformation of "Südosteuropa" into "Comparative Southeast European Studies". 2nd Publishing Seminar Migration, Integration and Governance Research Center (MIGREC), Belgrade (online), 18.06.2021.
  • A New Port for Slovenia, and Its Director (1950s to 1970s). Slovenian-Bavarian Scientific Forum BayHost, Ministry of Education of the Republic of Slovenia, Regensburg (online), 28.05.2021.
  • Epistemologies of Labour in the Northeastern Adriatic Border Region. Tagung "[Wo]Menpower! Frontier Research Approaches in Gender and Labour Histories" Universität Ljubljana, Ljubljana (online), 13.05.2021.
2019
  • Historizitätsregime und die Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Südosteuropäische Perspektiven. Forschungskolloquium zur Vergleichs- und Verflechtungsgeschichte, Wintersemester 2018/19 Freie Universität Berlin, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Friedrich-Meinecke-Institut, Prof. Dr. Arnd Bauerkämper Freie Universität Berlin, Berlin, 04.02.2019.
2018
  • Physical Labour and Survival: Supplying Miners in Yugoslavia. Tagung “Forced Labor, Serbia and Germany 1941-1945”, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Nürnberg, 15.03.2018.
    Mehr zum Vortrag
2017
  • Physical Labour and Survival: Supplying Miners in Yugoslavia. Tagung „The Second World War in Southeastern Europe“, 4.-6. Oktober, (ich bin zudem Ko-Organisatorin der Tagung). Stiftung Topographie des Terrors und Centre Marc Bloch, Berlin, 06.10.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Massengewalt östlich von Triest. Vom Grenzlandfaschismus zum Kalten Krieg (1920er bis 1950er Jahre). Tagung „Massengewalt in Südosteuropa. Vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart“, 30. Juni - 2. Juli Lepsiushaus, Potsdam, 01.07.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Phantomgrenzen und Kalter Krieg. Berliner Kolleg Kalter Krieg (SS 2017) Gesprächsreihe „Readings in Cold War History“ (organisiert mit Benno Nietzel und Stephan Kieninger). Berliner Kolleg Kalter Krieg, Berlin, 19.06.2017.
    Mehr zum Vortrag
  • Arbeiten und Wirtschaften an einer Grenze des Kalten Krieges. Werft- und Hafenindust-rien an der nördlichen Adria: Triest, Koper und Rijeka. Arbeitsgruppen „Räume, Zirkulationen und Brüche in Ost- und Mitteleuropa“ / „Raum-Kreativität-Netzwerke“ Centre Marc Bloch, Berlin, 13.02.2017.
    Mehr zum Vortrag
2016
  • Arbeitsbeziehungen in nordadriatischen Häfen und Werften nach 1945 (Triest und Monfalcone in Italien sowie Koper und Rijeka in Jugoslawien). Forschungskolloquium Zentrum für interdisziplinäre Polenstudien, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, 01.12.2016.
    Mehr zum Vortrag
  • Arbeiten und Wirtschaften an der Grenze. Werft- und Hafenindustrien an der nördlichen Adria im Kalten Krieg. 8 Brown Bag Breakfast Berliner Kolleg Kalter Krieg, Berlin, 18.10.2016.
    Mehr zum Vortrag
  • Reichsverwaltung und Besatzungsverwaltung, Runder Tisch. Die Geschichte der Ministerialverwaltungen im Nationalsozialismus und in der frühen Nachkriegszeit. Ein Workshop zur Arbeit der bisherigen Forschungsprojekte, 13.-14. Oktober 2016 Haus der Wannsee-Konferenz, Berlin, 13.10.2016.

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet neben technisch notwendigen Cookies auch solche, deren Zweck die Analyse von Websitezugriffen oder die Personalisierung Ihrer Nutzererfahrung ist. Ihre Einwilligung in die Verwendung können Sie jederzeit hier widerrufen. Mehr Informationen zu den im Einzelnen genutzten Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung