Zum Inhalt springen

Dr. Luminita Gatejel

Arbeitsbereich Geschichte
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Kurzinfo
  • Publikationen
  • Lebenslauf
  • Projekte
  • Lehre
  • Vorträge

Kurzinfo

Luminiţa Gătejel studierte Geschichte, Germanistik und Anglistik an den Universitäten Cluj-Napoca und Tübingen. Promoviert hat sie an der Universität Tübingen und am Berliner Kolleg für Vergleichende Geschichte zu einem Thema der Automobil- und Konsumgeschichte. 2009/2010 war sie Max Weber-Fellow am Europäischen Hochschulinstitut. Seit April 2011 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in Regenburg, zuerst am Lehrstuhl für Geschichte Südost- und Osteuropas und dann am IOS. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Vergleichende und Transfergeschichte, die Konsum- und Automobilgeschichte Osteuropas und die Kulturgeschichte Südosteuropas im 19. und 20. Jahrhundert.

Publikationen

Publikationen

Monografien

Gatejel, Luminita/Becker, Andreas: Verkehr in der DDR.: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen/Bundeszentrale für politische Bildung, 2017.

Gatejel, Luminita: Warten, hoffen und endlich fahren. Auto und Sozialismus in der Sowjetunion, in Rumänien und der DDR (1956-1989/91). Frankfurt am Main: Campus, 2014.

Aufsätze in Zeitschriften

Gatejel, Luminita/Grama, Adrian: Beyond Corruption? Romania’s Future after the EU Presidency. In: Südosteuropa, 67, 3, 2019, S. 421-433. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Gatejel, Luminita: Building a Better Passage to the Sea. Engineering and River Management at the Mouth of the Danube, 1829-61. In: Technology and Culture, 59, 4, 2018, S. 925-953. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Gatejel, Luminita/Fava, Valentina: East-West Cooperation in the Automotive Industry: Enterprises, Mobility, Production. In: Journal of Transport History, 38, 1, 2017, S. 11-19. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Gatejel, Luminita: A Socialist-Capitalist Joint Venture. Citroën in Romania during the 1980s. In: Journal of Transport History, 38, 1, 2017, S. 70-87. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Gatejel, Luminita: Imperial Cooperation at the Margins of Europe: The European Commission of the Danube, 1856-1865. In: European Review of History / Revue Européene d'Histoire, 24, 2017, S. 781-800. (Zeitschrift referiert)

Beiträge zu Sammelwerken

Gatejel, Luminita/Kochanowski, Jerzy: Transport, Infrastructure and Communication. In: Borodziej,, Włodzimierz/Holubec, Stanislav/von Puttkamer, Joachim (Hrsg.): The Routledge History Handbook of Central and Eastern Europe in the Twentieth Century, Volume 1,. London: Routledge, 2020, S. 129-183.

Lebenslauf

Berufliche Laufbahn
  • Leiterin des internationalen Verbundprojektes „Contested Waterway. Governance and Ecology on the Lower Danube, 1800-2018” gefördert von der Leibniz-Gemeinschaft
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, seit 10/2011
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Regensburg, 04/2011—09/2011
  • Postdoctoral Max Weber Fellow, Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, 09/2009—12/2010
  • Doktorandin, Berliner Kolleg für Vergleichende Geschichte Europas (BKVGE), 04/2006—08/2009
Studium und Abschlüsse
  • Habilitation, Universität Regensburg, Habilitationsschrift: Engineering the Lower Danube: Technology and Territoriality in an Imperial Borderland, late 18th and 19th Centuries, Venia Legendi für Neuere und Neueste Geschichte, 2020
  • Promotion, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Dissertation: Warten, hoffen und endlich fahren. Auto und Sozialismus in der Sowjetunion, der DDR und Rumänien (1956-1980), 2010
  • Magister-Studium, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Fachrichtung: Neuere Geschichte und Neuere Deutsche Literatur, Magistra Artium, 2001—2006
  • Bachelor-Studium, Universität Klausenburg (Cluj-Napoca), Rumänien, Fachrichtung: Germanistik und Anglistik, Bachelor of Arts, 1996—2000

Projekte

Projekte

Aktuelle Forschungsprojekte

Lehre

Wintersemester 2018/19
  • Wie sollen area studies sein? Global, lokal, transnational, regional oder vergleichend? Eine methodische Einführung, Übung, Universität Regensburg
Wintersemester 2017/18
  • Die Habsburgermonarchie, eine Imperialgeschichte im langen 19. Jahrhundert, Proseminar, Universität Regensburg
Sommersemester 2017
  • Die Orientalische Frage, 1821-1923, Proseminar, Universität Regensburg

Vorträge

2021
  • Engineering the River. Technology along the Lower Danube in the Nineteenth Century. Konferenz: "The Blue Danube. Borders, Transport Arteries, and Artistic Images Institute of Slavic Studies of the Russian Academy of Sciences, Online, 15.04.2021.
2020
  • How to Make the Danube Navigable: A Habsburg Eighteenth-Century Debate. ASEEES Annual Convention Association for Slavic, East European, & Eurasian Studies, Zoom, 07.11.2020.
  • Die Regulierung der Unteren Donau zwischen Imperialismus und internationaler Kooperation (1856-1914). Kolloquiumsvortrag Albert-Ludwigs-Universität Freiburg – Historisches Seminar Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte, Zoom, 30.06.2020.
  • Warenfluss und Wissenstransfer. Infrastrukturausbau an der Unteren Donau im 19. Jahrhundert. Tagung "Wirtschaftsgeschichten in imperialen Kontexten" (Jahrestagung des Verbandes der OsteuropahistorikerInnen (VOH)). Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg, 14.02.2020.
2019
  • Die Geschichte der Unteren Donau zwischen Technik und Umwelt, 1853-1900. Kolloquium Neuere und Neueste Geschichte / Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Universität Duisburg-Essen, Essen, 16.12.2019.
  • Ingenieure, technische Expertise und die Überwindung des Eisernen Tores. Jahrestagung des IdGL: Abgrenzen - Entgrenzen - Überschreiten. Vergleichende Perspektiven zu Grenzen der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert Tübingen, 08.11.2019.
  • Exploring the Lower Danube: Cartographic and Commercial Expeditions of the Habsburg Monarchy in the Late-18th Century. The 12th Congress of South-East European Studies Bukarest, 03.09.2019.
  • The River as Infrastructure: Hydraulic Engineering in the Danube Delta in the Second Half of the 19th Century. ASEEES Summer Convention Zagreb, 14.06.2019.
2018
  • Exploring the Lower Danube: Cartographic and Commercial Expeditions of the Habsburg Monarchy in the Late-18th Century. ASEEES-Kongress Boston, USA, 09.12.2018.
  • Die Geschichte der Unteren Donau. Imperialer Wettbewerb und Wissenstransfer im 19. Jahrhundert. Kolloquiumsvortrag Forschungsstelle Osteuropa, Universität Bremen, Bremen, 13.11.2018.
  • Rising like a Phoenix from the Ashes? Western Humanitarian Aid to Romania after the Earthquake 1977. Konfernez der Romanaina Studies Association Bucharest, 29.06.2018.
2017
  • The Conquest of the Iron Gates. River Engineering at the Habsburg-Ottoman Border in the 1870s. Annual Congress Association for Slavic, East European, and Eurasian Studies, Chicago, 09.11.2017.
  • Overcoming the Iron Gates: European Politics and Circulation of Knowledge in the 19th Century. ENIUGH Congress ENIUGH, Budapest, 01.09.2017.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung