Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Richard Frensch

Arbeitsbereich Ökonomie
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Kurzinfo
  • Publikationen
  • Lebenslauf
  • Projekte
  • Lehre
  • Vorträge

Kurzinfo

Richard Frensch studierte Volkswirtschaftslehre und Slawistik in Bonn und Kansas, wo er als M.A. in Economics (1982) bzw. Diplom-Volkswirt (1984) abschloss. An der LMU München absolvierte er 1987 ein Osteuropa-Aufbaustudium und promovierte 1992 zum Dr. oec. publ. 2009 habilitierte er sich in Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg. Im Zuge seiner Tätigkeit am Osteuropa-Institut (zunächst in München, seit 2007 in Regensburg) wurde er mehrmals für Beratungsdienste bei den Regierungen der Tschechischen Republik und der Ukraine freigestellt, sowie für eine mehrjährige Beschäftigung bei den Vereinten Nationen. Er ist Managing Editor von Economic Systems, die in Zusammenarbeit mit der European Association for Comparative Economic Studies für das IOS publiziert wird. Seine Forschungsgebiete sind institutioneller Wandel, politische Ökonomie der Globalisierung, Technologie, Wachstum, nachhaltige Entwicklung und Außenhandel.

Publikationen

Publikationen

Monografien

Frensch, Richard: Produktdifferenzierung und Arbeitsteilung. Zunehmende Skalenerträge, externe Effekte und monopolistische Konkurrenz im Außenhandel. Heidelberg: Physica, 1993.

Sammelbände und Themenhefte

Frensch, Richard/von Cramon-Taubadel, Stephan, u.a. (Hrsg.): Towards Higher Standards of Living. An Economic Agenda for Ukraine. Programmentwurf für den neuen Präsidenten der Ukraine. Kyiv: Deutsche Beratergruppe und IER, 2004.

Aufsätze in Zeitschriften

Frensch, Richard/Horvath, Roman/Huber, Stephan: Openness effects on the rule of law: Size and patterns of trade. In: International Review of Law and Economics, 68, December, 2021, S. 106027 (document number). (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)
Mehr zur Publikation
DOI: 10.1016/j.irle.2021.106027

Frensch, Richard/Hanousek, Jan/Kočenda, Evžen: Trade in parts and components across Europe. In: Czech Journal of Economics and Finance, 66, 3, 2016, S. 236–262. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard/Brada, Josef C./Gundlach, Erich: Openness, institutions, and long-run socio-economic development. In: Economic Systems, 40, 2, 2016, S. 195–197. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard/Hanousek, Jan/Kočenda, Evžen: Obchod s fiskálními statky v Evropské unii: Analýza za pomoci gravitačního modelu [Trade with final products in the EU: A gravity model analysis]. In: Politická ekonomie, 61, 6, 2013, S. 715–734. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert, Open Access)

Frensch, Richard/Schmillen, Achim: The Penn Effect and transition: The New EU Member States in international perspective. In: Comparative Economic Studies, 55, 1, 2013, S. 99–119. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard/Schmillen, Achim: Can we identify Balassa-Samuelson effects with measures of product variety?. In: Economic Systems, 351, 1, 2011, S. 98–108. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Studying international trade based on micro and disaggregated macro data. In: Economic Systems, 35, 1, 2011, S. 1–3. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Trade liberalisation and import margins. In: Emerging Markets Finance & Trade, 46, 3, 2010, S. 4–22. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: A note on extensive import margins and technology adoption. In: Journal of International and Global Economic Studies, 2, 1, 2009, S. 46–56. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard/Gaucaite Wittich, Vitalija: Product variety and technical change. In: Journal of Development Economics, 88, 2, 2009, S. 242–257. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Public governance as the source of quality and variety gains from transition. In: Journal of Comparative Economics, 32, 3, 2004, S. 388–408. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Tariffs in monopolistic competition models with leisure-consumption trade-off. In: Economics Letters, 77, 2, 2002, S. 255–263. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Some perspectives on currency relations between EMU and Central and East European EU accession countries. In: Economic Systems, 25, 3, 2001, S. 175–181. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Internal liberalization as a barrier to export-led recovery in Central European countries preparing for EU accession. In: Comparative Economic Studies, 42, 3, 2000, S. 31–47. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Frensch, Richard: Distribution and growth during transition: Introductory note. In: Economic Systems, 22, 1, 1998, S. 53–55. (Zeitschrift mit Impact Factor, Zeitschrift referiert)

Beiträge zu Sammelwerken

Frensch, Richard: External liberalization, specialization, and institutional change in times of globalization: The case of central, east and southeast Europe. In: Grömling, Michael/Taube, Markus (Hrsg.): Reflexionen zur Sozialen Marktwirtschaft. Marburg: Metropolis, 2020, S. 75–89.

Frensch, Richard: Von der Plan- zur Marktwirtschaft: Die ökonomische Umgestaltung Mittelosteuropas nach dem Ende des Kommunismus. In: Müntefering, Franz (Hrsg.): Der Aufbau Ost im mittelost-europäischen Vergleich. Eine Bilanz nach 25 Jahren. Berlin: Mitteldeutscher Verlag, 2016.

Frensch, Richard: Outsourcing und unabhängige Institutionen: Das Beispiel der Rule of Law. In: Theurl, Theresia (Hrsg.): Unabhängige staatliche Institutionen in der Demokratie, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge Band 337. Berlin: Duncker & Humblot, 2013, S. 197–226.

Frensch, Richard/Gaucaite Wittich, Vitalija: The benefits from product differentiation in modern economies. In: Nations, United (Hrsg.): Economic Survey of Europe 2004, 1. Geneva: United Nations, 2004, S. 145–162.

Frensch, Richard/Nowak, Robert: Progress in systemic reforms in the CIS. In: Nations, United (Hrsg.): Economic Survey of Europe 2002, 1. Geneva: United Nations, 2003, S. 123–154.

Frensch, Richard: Openness and cyclical behaviour of selected East European and Baltic economies. In: Nations, United (Hrsg.): Economic Survey of Europe 2002, 1. Geneva: United Nations, 2002, S. 88–94.

Diskussionspapiere

Frensch, Richard/Bhaumik, Sumon K./Huber, Stephan: Political economy of labour market institutions in a globalised era. In: IZA DP, No. 14121 2021. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Frensch, Richard/Fidrmuc, Jarko/Rindler, Michael: Topography, borders, and trade across Europe. In: IOS Working Papers, No. 395 2021. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Lebenslauf

Berufliche Laufbahn
  • AB Ökonomie am IOS (bis 2021: Leitung des AB), seit 2012
  • Universitätsprofessor (W2) für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Außenhandel und wirtschaftliche Entwicklung in Mittel- und Osteuropa, Universität Regensburg, 2011—2021
  • Stv. Direktor, Osteuropa-Institut Regensburg, 2009—2011
  • Wissenschaftlicher Angestellter, Osteuropa-Institut München (seit September 2007: Osteuropa-Institut Regensburg), 2003—2009
  • Mitglied der Deutschen Beratergruppe Wirtschaft bei der Regierung der Ukraine, Kiew, 2003—2004
  • First Economic Affairs Officer, United Nations Economic Commission for Europe, Genf, 2001—2003
  • Berater des Wirtschaftsministers der Tschechischen Republik, Prag, 1992—1993
  • Fellow der International School of Economic Research der Universität Siena, 1992
  • Wissenschaftlicher Angestellter, Osteuropa-Institut München, 1987—2001
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Verkehrswissenschaft der Uni­versität Bonn, 1985
Studium und Abschlüsse
  • Habilitation (kumulativ), Universität Regensburg: Liberalisierung, Handel und Konvergenz. Lehrbefugnis für Volkswirtschaftslehre, 2009
  • Promotion (Dr. oec. publ.), Universität München: Produktdifferenzierung und Arbeitsteilung. Zunehmende Skalenerträge, externe Effekte und mono­polistische Konkurrenz im Außenhandel, 1992
  • Diplom zum Aufbaustudium „Osteuropa Wirtschaft“, Universität München, 1987
  • Diplom-Volkswirt, Universität Bonn, 1984
  • M. A. in Economics, University of Kansas, Lawrence, KS, USA, 1982
Forschungsschwerpunkte
  • Wachstum, Technologie und Entwicklung
  • Institutioneller Wandel und Transformation
  • Außenhandel
Wirtschaftspolitische Beratung
  • Vereinte Nationen
  • Präsidialkanzlei, Parlament, Regierung und Nationalbank der Ukraine
  • Wirtschaftsministerium der Tschechischen Republik
  • Bundesministerien für Finanzen und Wirtschaft
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau
Herausgeber- und Gutachtertätigkeit
  • Geschäftsführender Herausgeber von Economic Systems, veröffentlicht von Elsevier/North-Holland in Zusammenarbeit mit der European Association for Comparative Economic Studies (EACES)
  • Ad hoc Referee für Comparative Economic Studies, European Economic ReviewJournal of Comparative Economics, Review of International Economics u.a., für das Global Development Network der Weltbank, den German Marshall Fund of the United States und die Grantová Agentury České Republiky (GAČR). Mitglied der DAAD-Auswahlkommission Mittel- und Osteuropa

Projekte

Projekte

Abgeschlossene Projekte
  • Offenheit und institutioneller Wandel: Das Beispiel der Rule of Law
  • Sektorale und betriebliche Effekte von Handels- und Investitionsströmen zwischen Ost- und Westeuropa (abgeschlossen)
  • Forschungsprojekt des Bayerischen Wissenschaftsministeriums: Offenheit und institutioneller Wandel: Das Beispiel der Rule of Law (mit Herbert Küpper et al.) im Rahmen des Bayrischen Forschungsverbundes ForChange, 2013—2017
  • DFG-Projekt: Der Balassa-Samuelson-Effekt. An Inevitable Fact of Life? – Eine empirische Analyse seiner Grundlagen auf Arbeits- und Gütermärkten (mit Jürgen Jerger, Joachim Möller und Achim Schmillen), 2008—2010
  • DFG-Projekt: Labour Market Effects of International Outsourcing: A Comparative Analysis with Micro-data (mit Wolfram Schrettl), 2008—2009
  • Forschungsprojekt des Bayerischen Wissenschaftsministeriums: Technologische Konvergenz durch Integration? Die Bedeutung der Produktvielfalt für den technischen Fortschritt in der erweiterten EU (mit Joachim Möller), 2006—2007
  • Forschungsprojekt des Bayerischen Wissenschaftsministeriums: Osterweiterung und Währungsunion. Risikoabschätzung für die wirt­schaftliche Entwicklung und Stabilität (mit Lutz Hoffmann and Roman Czech), 2003—2005
  • Beratungsprojekt der Bundesregierung: Deutschen Beratergruppe Wirtschaft bei der Regierung der Ukraine (mit Lutz Hoffman, Lorenz Schomerus et al.), 2003—2004
  • Forschungsprojekt des Bayerischen Wissenschaftsministeriums: Perspektiven der Währungsbeziehungen zwischen der Europäischen Währungsunion und den mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittskandidaten, 2001—2003

Lehre

Sommersemester 2021
  • Außenhandelstheorie und -politik, Vorlesung, Universität Regensburg
Wintersemester 2020/21
  • Economic Growth, Vorlesung (Online-Veranstaltung), Universität Regensburg
Wintersemester 2018/19
  • Economic Growth, Vorlesung, Universität Regensburg
  • Ecnomic Growth, Vorlesung, Universität Regensburg
Sommersemester 2018
  • Außenhandelstheorie und -politik, Vorlesung, Universität Regensburg
  • Growth, Natural Resources, and Sustainable Development, Blockseminar, Zeppelin Universität
Wintersemester 2017/18
  • Economic Growth, Vorlesung mit Übung, Universität Regensburg
Sommersemester 2017
  • Wachstum, natürliche Ressourcen und Nachhaltigkeit, Seminar, Universität Regensburg

Vorträge

2020
  • Die Ukraine als Fallbeispiel für die Bedeutung von Institutionen. Winterschule Ukraine Ukrainische Freie Universität München, in Zusammenarbeit mit dem IOS Regensburg, der Universität Regensburg, und der LMU München, München, 11.03.2020.
2019
  • Die Ukraine als Fallbeispiel für die Bedeutung von Institutionen. Winterschule Ukraine IOS Regensburg in Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg, LMU München und UFU München, Regensburg, 12.03.2019.
  • Rivers and trade. Poster Session II Association of Comparative Economic Studies (ACES), im Rahmen der Jahrestagung der Allied Social Science Associations, Atlanta, USA, 04.01.2019.
2018
  • World Trade and Endogenous Rule of Law: Size and Pattern Effects. 11th FIW Research Conference ‘International Economics’ (The 11th FIW-Research Conference ‘International Economics is jointly organized by FIW, the Institute for East and Southeast European Studies (IOS) Regensburg, the ifo institute, the University of Ljubljana, the Universita di Bologna, University of Economics Bratislava and the Hungarian Academy of Sciences (MTA KRTK)). WIFO, Wien, 30.11.2018.
  • World Trade and Endogenous Rule of Law: Size and Pattern Effects Masaryk University, Brno, 05.11.2018.
  • Das Kapital im 21. Jhdt. und davor – Eine kritische Würdigung der Thesen Pikettys. Wie gerecht ist die Welt? Soziale Ungleichheit und Wirtschaftswachstum Akademie für politische Bildung, Tutzing, 06.07.2018.
  • Politik und Wirtschaft zwischen Öffnung und Schließung. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (Moderation der Podiumsdiskukussion). DGO, München, 09.03.2018.
  • Warum scheitern Nationen? – Eine kritische Würdigung der Thesen von Acemoglu und Robinson. Tutzinger Fortbildungsseminar: Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 06.03.2018.
  • Die Ukraine als Fallbeispiel für die Bedeutung von Institutionen. Winterschuke Ukraine (Durchgeführt in Kooperation der Ludwig-Maximilians-Universität, des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) Regensburg und der Ukrainischen Freien Universität). LMU, München, 05.03.2018.
2017
  • Rivers and trade. Methoden-Kolloquium Zeppelin Universität, Friedrichshafen, 29.11.2017.
  • Die Ukraine als Fallbeispiel für die Bedeutung von Institutionen. Wirtschaftsforum im Rahmen der internationalen Sommerakademie „XXII. Greifswalder Ukrainicum – Greifswald Ukrainian Summer School“ Greifswald, 22.08.2017.
  • Diffusion of technology and growth: Using ideas. 20th Annual International IES Summer School Institute of Economic Sciences, Belgrad, 05.07.2017.
  • Rivers and trade. Second World Congress of Comparative Economics HSE St. Petersburg, St. Petersburg, 17.06.2017.
  • Presenting Economic Systems. Second World Congress of Comparative Economics HSE St. Petersburg, St. Peterburg, 16.06.2017.
  • Trade patterns, rule of law, and labor market institutions: Global evidence. Joint Research Seminar on Labour Economics der Hamburger Universitäten Hamburg, 12.06.2017.
  • Das Kapital im 21. Jhdt. und davor – Eine kritische Würdigung der Thesen Pikettys. Tutzinger Fortbildungsseminar: Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 07.03.2017.
  • Trade patterns and endogenous institutions: Global evidence. Panel der Association of Comparative Economic Studies (ACES) zu “Empirical Analysis of Institutions Across Countries and Regions”. Jahrestagung der Allied Social Sciences Association Chicago, 06.01.2017.
  • Comments on “Institutions and the allocation of talent: Evidence from Russian regions”, von Michael Alexeev, Timur Natkhov und Leonid Polishchuk. Panel der Association of Comparative Economic Studies (ACES) zu “Empirical Analysis of Institutions Across Countries and Regions”. Jahrestagung der Allied Social Sciences Association Chicago, 06.01.2017.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung