Zum Inhalt springen

Dr. Daniela Mathuber

Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Kurzinfo
  • Publikationen
  • Vorträge

Kurzinfo

Daniela Mathuber hat in Wien Allgemeine Slawistik und Osteuropäische Geschichte studiert. 2020 wurde sie mit einer Arbeit zum Thema „Den Hecht haben sie gefangen, aber die Zähne sind noch da.“ Samozvanstvo als Performanz, 17. bis frühes 19. Jahrhundert an der Universität Regensburg promoviert. Ihr Interesse gilt der Kultur- und Kirchengeschichte Russlands in der Frühen Neuzeit, nationalsozialistischem Kulturgutraub und dem Leben von Hans Koch. Seit Mai 2022 ist Frau Mathuber wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur.

Publikationen

Publikationen

Monografien

Mathuber, Daniela: Körperkommunikation. Das Auftreten falscher Mitglieder der Dynastie im frühneuzeitlichen Russland. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2022.

Beiträge zu Sammelwerken

Mathuber, Daniela: Die Vorbildwirkung des ersten falschen Dmitrij für samozvanstvo und ihre Grenzen. In: Ordubadi, Diana/Dahlmann, Dittmar (Hrsg.): Die ,Alleinherrschaft᾽ der russischen Zaren in der ,Zeit der Wirren᾽ in transkultureller Perspektive. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, S. 237-257.

Sonstige Publikationen

Mathuber, Daniela: Rezension zu Kazakov, Gleb: Die Moskauer Strelitzen-Revolte 1682. Diplomatische Spionage, Nachrichtenverkehr und Narrativentransfer zwischen Russland und Europa. Stuttgart 2021.. HSozKult, 2022. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Mathuber, Daniela: Blumen für Feliks Ėdmundovič. Feliks Dzierżyński und die Aufwertung der Geheimdienste unter Präsident Putin. Blog Erinnerungskulturen, 2019. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Mathuber, Daniela: Wo ist denn hier der richtige Weg? Das „Haus am Ufer“, das Museum und die (Nicht-)Erinnerung an den Großen Terror. Blog Erinnerungskulturen, 2019. (Open Access)
Mehr zur Publikation

Vorträge

2020
  • Identifying a Member of the Dynasty in Early Modern Russia. Konferenz Unbuilding Binaries. Exploring Affective and Analytical Responses to Binary Divisons as Encountered Unbuilding in the Field Leibniz Wissenschaftscampus Europa und Amerika in der modernen Welt, Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, Regensburg (via Zoom), 26.11.2020.
  • „Den Hecht haben sie gefangen, aber die Zähne sind noch da.“. Samozvanstvo als Performanz, 17. bis frühes 19. Jahrhundert Graduiertenkolleg Metropolität in der Vormoderne, Universität Regensburg, Regensburg (via Zoom), 26.04.2020.
2019
  • Rumours about Peter III before and after Pugachev. Konferenz Cris et écrits. Mise en mots et en réctits des révoltes en Europe à l՚époque moderne Paris, 12.12.2019.
2017
  • Die verschiedenen Facetten von samozvanstvo, dem Phänomen der sog. Selbsternannten, und seine Bedeutung für Fragen der Legitimität SFB 1167 Macht und Herrschaft, Universität Bonn, Bonn, 11.12.2017.

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet neben technisch notwendigen Cookies auch solche, deren Zweck die Analyse von Websitezugriffen oder die Personalisierung Ihrer Nutzererfahrung ist. Ihre Einwilligung in die Verwendung können Sie jederzeit hier widerrufen. Mehr Informationen zu den im Einzelnen genutzten Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
vimeoVimeo Video Einbindung
youtubeYoutube Video Einbindung